Vinschger Höhenweg

Beschreibung:

Der Vinschgau ist die sonnenverwöhnte Region zwischen Meran und dem Reschenpass. Wir wandern auf aussichtsreichen Höhenwegen und einsamen alten Waalwegen (Bewässserungskanäle) von Berggasthof zu Berggasthof. Dabei genießen wir die südtiroler Gastfreundschaft und die gute regionale Küche abseits der überlaufenen Wanderrouten.

Nur der erste Bergwandertag wird uns mit ca. 1.100 Höhenmetern ein wenig fordern. An den nächsten Bergwandertagen geht es auf alten Almwegen ohne große Höhenunterschiede gemütlich weiter in Richtung Reschenpass. Hierbei besuchen wir das Bergsteigerdorf Matsch. Den Hüttenschlafsack und allzu warme Kleidung können wir zuhause lassen.

Reisedetails:

Berggasthofwanderung im Südtiroler Vinschgau mit zwei Nächten im Bergsteigerdorf Matsch

Tägliche Gehzeit zum nächsten Berggasthof: ca. 5 Stunden (inclusive Pausen ca. 7 Stunden)

Teilnehmer: 6 bis 10 Personen

Leistungen und Reisepreis: 820 EUR

  • Führung und Organisation
  • Übernachtung im DZ, 3-Gang-Abendessen und Frühstück
  • Anerkannter Bildungsurlaub

Veranstalter und Anmeldung: Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt, Tel. 069-6789-452

 

Buchungsanfrage

 

Weitere Details:

Treffpunkt:
Sonntag 21. Mai 2023, 19:00 Uhr; Hotel in Mals im Vinschgau

Anreise:
Öffentliche Verkehrsmittel: Per Bahn über Bozen nach Meran und dann per Vinschgau-Bahn nach Mals
Pkw: Anreise am besten über den Reschenpass

Übernachtung:
Wir nächtigen in gut geführten Berggasthöfen in Doppelzimmern.

Verpflegung:
Alle Berggasthöfe bieten gute Verpflegung, d.h. Abendessen und Frühstück. Tagsüber werden wir entweder in einer Jausenstation gemütlich einkehren oder die mitgenommene Jause an einem aussichtsreichen Brotzeitplatz verzehren.

Ausrüstung: Gemäß Ausrüstungsliste

Zusatzkosten:
Tagesverpflegung und Getränke

Tagesprogramm:

1. Tag: Anreise nach Mals im Vinschgau

2. Tag: Aufstieg von Schlanders zum Berggasthof Paflur, 1.550 m
Mit der Vinschgau-Bahn fahren wir umweltfreundlich von Mals nach Schlanders im Vinschgau. Zuerst Waalwege und dann gute Bergwege führen uns langsam aber sicher nach oben. Wir werden für die Mühen belohnt: Schritt für Schritt wird die Aussicht besser. Vom Berggasthof Paflur - oberhalb des kleinen Bergdorfs Tanas - haben wir einen exzellenten Blick auf die Ortergruppe (Gehzeit ca. 5 h; Aufstieg ca. 1.100 Hm)

3. Tag: Höhenweg zum Berggasthof Weißkugel, 1.564 m
Hoch über dem Vinschgau wandern wir auf einsamen Bergwegen ins ursprüngliche Bergsteigerdorf Matsch am Eingang des Matscher Tals. Dort verwöhnt uns der Berggasthof Weißkugel mit bester italienischer Küche. (Gehzeit ca. 5 h; Aufstieg ca. 500 Hm)

4. Tag: Tageswanderung zur Matscher Alm, 2.050 m
Heute starten wir mit leichtem Tagesgepäck. Durch das eindrucksvolle Matscher Tal wandern wir - größtenteils entlang der Waalwege - rauf zur Matscher Alm. Gemütliche Einkehr auf der Alm oder bei den Glieshöfen. Übernachtung wieder im gastfreundlichen Berggasthof Weißkugel. (Gehzeit ca. 4 - 5 h; Aufstieg ca. 600 Hm)

5. Tag: Höhenweg zum Gasthof Gemse, 1.580 m
Vom Matscher Tal geht´s auf gutem Höhenweg einsam weiter zum urigen Bergbauerndorf Planeil. Aussichtsreiche Mittagsrast bei der Vinschgauer Riesenschaukel hoch über dem Etschtal. (Gehzeit ca. 4 - 5 h; Aufstieg ca. 600 Hm)

6. Tag.: Höhenweg zum Reschensee, 1.500 m und Heimreise
Zuerst wandern wir zum kleinen Bergdorf Plawenn. Dann erreichen wir über Wiesen St. Valentin und durch einen Lärchenwald geht es weiter bis an den Reschensee. Mit dem Bus fahren wir zurück zum bereits bekannten Hotel in Mals. (Gehzeit ca. 4-5 h; Aufstieg ca. 300 Hm)

7. Tag.: Heimreise
Nach dem Frühstück individuelle Heimreise